Bar-Strangled Spammer

Kunstobjekt des Monats - Horst Hinkels "Der Zorn von Jericho"

Zum Kunstobjekt des Monats wurde im November 2009 nach langen Überlegungen schlussendlich folgendes Gemälde gekürt.

 

Man erkennt bei genauerem Studieren der mit dem Namen "Der Zorn von Jericho" betitelten Graphik nur überdeutlich gesellschaftskritische Ansätze. Die abgebildete Person, deren Spuren von individuellem Charakter hinter der Brutalität einer roten Farbpalette zerfließen, wird in ihrem Sein von destruktiv eingefügten Paprikaschoten, kryptischen Efeublättern und infantilen Leuchtprojektilen fast vollkommen überschattet. Lediglich der grenzdebile, starre Blick aus den provokativ verschwommen dargestellten Augen klagt den Betrachter an, ruft ihn zum Handeln auf, anstatt nur stumm zuzusehen.

Künstler Horst Hinkel (geboren am 11. November 1942 in Stalingrad, derzeit wohnhaft in der Nähe von Berchtesgaden) zeigte sich im persönlichen Gespräch äußerst bescheiden

"Es ist mir eine große Ehre, gerade mit diesem oft unterschätzten Kunstwerk in Ihrer Redaktion Beachtung zu finden. Dennoch sollten Sie niemals vergessen, dass Ruhm nicht alles ist im Leben. Gerade in solch schweren Zeiten, in denen täglich mehrere Amokläufe in den wenigen Schulen stattfinden, die noch nicht wegen der Neuen Grippe geschlossen werden mussten, müssen wir alles daran setzen, der Jugend das unsichtbare Tor zur Kunst zu eröffnen. Mit meinem Gemälde "Der Zorn von Jericho" möchte ich einen Schritt auf diesem schwierigen Weg wagen, in Fußstapfen meiner Urahnen treten und die gnadenlose Zerrissenheit der modernen Gesellschaft in ein anderes Licht stellen. Danke, dass Sie mir diese Möglichkeit bieten."

Wir danken Herrn Hinkel für die Gelegenheit, ihn persönlich kennen zu lernen, und wünschen ihm viel Spaß mit seinem Preis. 

Selbstverständlich wird das Kunstobjekt des Monats auch im Dezember 2009 gekürt werden. Dem preisgekrönten Künstler wird eine Ausstellung auf unserer Webpräsenz, sowie lebenslange Mitgliedschaft im "Verein zur Kunstförderung semiprofessionell arbeitender Dilettanten deutscher Nation" versprochen. Sämtliche Versprechen bestehen wie immer ohne Gewähr auf Einhaltung, Dabeisein ist jedoch alles und so hoffen wir auf zahlreiche Einsendungen.

20.11.09 01:25

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen
Powered by 20six / MyBlog
Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung